ICRHM-PE - Institut für Compliance, Risk Management, Health Management und Private Equity

- Intelligence Strategic Direction e.K. - Gerwin Nierste

Der sterbende Ermordete

Die abgeordnetenbestechliche interfraktionelle Wirtschafts- und Wettbewerbskriminalität über deren zielgesteuerte Gesetzgebung und "deren Chancen", wie es in der Gesetzgebung rund um die Cum-Ex Affäre von 1999 ff. an organisiert und betont ist in vielen Reden der Abgeordneten und zuständigen Fachminister, führte nunmehr zum deutlichen Beschluss und der Stellungnahme des 1. Strafsenates des Bundesgerichtshofes am 28.07.2021. Deutlich führte der Vorsitzende aus, dass es nicht in der Cum-Ex Affäre um die Ansprüche der Steuergestaltung ging.

Gerwin Nierste wehrte als Vermögensverwalter stets die Cum-Ex - Gestaltungen ab, und verweigerte sich in deren Zuge auch noch bis zum Risikobegrenzungsgesetz die diesbezüglichen Wertpapierfinanzierungen im Kontext von Infrastrukturinvestitionen vorzunehmen.

Die Steuergesetzgebung ab dem Jahressteuergesetz 2007 ff., war eine nicht ordentliche und gegen die Denkgesetze verstoßende neue Qualität schlechter Gesetzgebung als vorsätzliches Versagen der Legislative.

Die Vermögensverwaltung in allen bedeutenden Wirtschaftszweigen, die Gerwin Nierste anbietet, ist entgegen der Gestaltung der Cum-Ex-Affäre und des Aussaugens der Wirtschaftskraft ohne Sinn und Verstand die ethische Antwort auf nachhaltige produktdiversifizierende und gesellschaftsdienliche Investments. Die Cum-Ex-Gestaltungen folgen dem Diktat der Habgier und der Re-Finanzierung der politischen schweren Bestechlichkeit und Bestechung als Vereinbarung der Absatzbemühungen, auch für inhaftierte Vorstände, die vom Aufsichtsrat viel zu lang entgegen dem Gesetz und der unternehmerischen Verantwortung bereichert werden sollten durch die Verkaufsgespräche in China, auch durch die Bundesregierung.

Die Inhaftierung Braun und die Flucht Marsalek sind die typischen Folgen der politischen schweren Bestechlichkeit und der gleichgültigen abgeordnetenbestechlichen Wirtschafts- und Wettbewerbskriminalität, die von Beamten in Deutschland ohne Zögern jahrelang gedeckt wird, sofern politisch angewiesen. 

Dieser Skandal ist Synonym für die Wirtschaftsuntergangspolitik, die nur die Verteilung im politischen Interesse ohne demokratischen Rechtsstaat enthaftend richterbestechlich und schwer bestechlich durch die strafvereitelnden Staatsanwälte als nicht schuldig organisiert. Dies ist nicht der demokratische Rechtsstaat. Die Verfassungstreue verbietet: nicht gesetzlich gebunden zu sein.

Der Art. 38 GG ist eindeutig: Die Unterordnung des Abgeordneten unter dessen Gewissen bedeutet, dass die gesetzliche Bindung eines Abgeordneten und des Mandatsträgers erwartet werden kann von der Bevölkerung. Die Finanzierung der Aufsichtsratsmandate der Abgeordneten, die Raubzüge gleichgültig hinnehmen, bis zum Beweisgang, sind indiskutabel. Die Wirtschaft und die Politik müssen reformiert werden.

Die Absatzförderung über die Deutsche Börse AG der Aktien, wie die Wirecard Aktien, sind nicht einfache absatzpolitische im rechtsfreien Raum zu gestaltende Vorgänge, die ohne die Wirkung der §§ 27, 30 StGB gemäß § 93 AktG unter den Bedingungen des Delisting vorzunehmen sind.

Es ist ein Trugschluss. Auch Aktiengeschäfte erfüllen den Tatbestand der gewerbsmäßigen gewerblichen Hehlerei.

Viele Private Equity und Venture Capital Gesellschaften haben durch den Missbrauch der europäischen Verordnungen der Wagniskapitalien die Produktivität und die Produktion produzierter Produktionsmittel vernachlässigt, und sind in den Wertpapierfinanzierungen besondere Bedingungen der Absatzförderung der Geldwäsche und der wahlbetrügerischen passiven Finanzierung der Abgeordneten und Parteien eingegangen.

Der sterbende Ermordete wird die Übersetzung der extremen Fallübersetzung, die in vielfachen Fällen von Gerwin Nierste fortgesetzt bewiesen wird. Die Verkürzung der Lebenszeit ist gemäß der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes Mord.

Der Einsatz des gefährlichen Werkzeuges aus den niederen Motiven der Täter gegen Gerwin Nierste wurde am 31.01.2014 vollzogen als Anschlag in der Kenntnis der Behörden.

Die massive Strafvereitelungspolitik der Bundesregierung unter Verzicht der verpflichtenden Denkansätze aufgrund der Gesetzgebung sowie der Reformen der Gesetzgebung sind in der Cum-Ex-Affäre die Grundlage der bestechlichen Steuerbescheide der Finanzverwaltungen, die von gesetzlich gebundenen Finanzbeamten gegen § 172 AO erlassen wurden, um die Absatzsteigerungen der Investmentgeschäfte, die Vermögensbildung der sich elitär wähnenden Berufsgruppen zur Sicherung der Gewinnmaximierung auch der Sparkassen und nationalen Geschäftsbanken aufgrund dieser Gesetzesverstöße u.a. von 1999 bis 2021 zu ermöglichen.

Parallel diesem Zeitraum - so beweist dies der Untersuchungsausschuss in der Sache Mollath - sind aus Bayern heraus die Menschen bekämpft worden, die berechtigt im Interesse der Gefahrenabwehr und der nationalen Sicherheit sowie deren Erhalt und im Interesse der mündigen Demokratie auch als selbstbestimmten Akt des Einzelnen gemäß §§ 85, 129 StGB auf die institutionelle Geldwäsche hinwiesen.  Ohne die Verwicklung der Behörden ist diese Geldwäsche nicht möglich, da die Verdeckung und Legalisierung durch die vorsätzliche Falschbeurkundung im Amt auch als passive Bestechung der einzelnen Amtsträger die Strafvereitelung  im Amt gemäß §§ 257, 258a StGB umfasst.

Das bedeutet:

Die Strafvereitelung als schwerer Vorteil der §§ 331, 334, 335, 300 StGB im Amt, die auch in der Sache Mollath griff und beweiswürdig ist: Die Organisation des ungestörten durch die Innenrevision der HypoVereinsbank im Nachgang gelieferten konkretisierten tatsächlichen Vorgänge, wie Mollath diese diffuser sicherlich zuerst bewies. Der Vergleich mit Mollath ist der Hohn gegen den verfassungsfeindlich abgeordnetenbestechlichen niedergerissenen demokratischen Rechtsstaat. Ein Schlußstrich als Begünstigungsakt zum Nachteil des Staates als Vorteilssicherung der ( antidemokratischen ? ) Mehrheit ist zum Nachteil des Staates durch den Griff in die Kassen refinanziert, dies ist nicht der Anspruch des Gesetzes, wie auch der Senatsvorsitzende des 1. Strafsenates des Bundesgerichtshofes in der Sache der Cum-Ex-Bandendiebstahlsserie als schweren Bandendiebstahl sehr wohl betonte. Daher: Es schließen sich die identischen Willensbildungen als verfassungsfeindliche abgeordnetenbestechliche Selbstbedienung.

Die Zerstörung der Volkswirtschaft, die politische Haft und Zerstörung des Einzelnen als abgeordnetenbestechlicher angewiesener Akt gemäß dem Zeugen IWF, dies Alles ist in Deutschland bis hin zur Vergasung der Juden und der Euthanasie zeitweise getrieben worden. Die Ausläufer dieser menschenvernichtenden und der Hasspolitik der NS-Täter, gestützt von der todesfürchtigen deutschen Gesellschaft, in der Starre vor dem Tod, war der Despotismus einzelner Verbrecher. Diese Ausläufer der Gleichgültigkeit nach dem Erreichen des Ziels des Todes des Gegners als abgeordnetenbestechlicher Feind auch mit dem Gestaltungsmittel des sozialen Totschlages als Menschenwürde-Vernichtung ist in der deutschen Gesellschaft tägliche Wirkung der Abgeordneten- und Richterbestechlichkeit.

Die Gleichschaltung der Erziehung als systemische Aufgabe in der NS-Zeit hat Erika Mann in Zehn Millionen Kinder bedeutend übersetzt und gesichert als schweres Unrecht gegen die Menschenwürde.

Damit ist mit dem Fall Mollath die abgeordnetenbestechliche institutionell missbräuchliche politische individuelle Haft gegen einen Einzelnen erstmalig bewiesen. Die vorherige politische Haft der RAF ist verfeinert worden in den Methoden des Verfassungsschutzes der diesen Schutz beanspruchenden Ministerpräsidenten, Abgeordneten des Deutschen Bundestages und der mehrfachen Landtage und deren Abgeordnete, sowie der Bundesregierung selbst. Diese griff nicht in der Sache Mollath aufklärend ein. Aber: Der Ort Bautzen II ist ersetzt worden. Damit ist die politische Haft ohne räumliche - wie im Falle Mollath - Freiheitsentziehung jederzeit möglich.

Dieser Verzicht des Eingriffs in die "Bayern-Angelegenheiten in der Sache Mollath" beweist nicht den Föderalismus. Es kann schon ein Hinweis auf die DDR - politische Haft als willkommene politische Gestaltung der sehnsüchtigen Vergangenheit der DDR sein.

Da die Bundesregierung die Korruption stets nicht wahrnehmen will, ist hier der Fall der Korruption im Kontext "Der sterbende Ermordete" die Grundlage der kumulierten rechtsbeugenden Strafvereitelung, die durch die vorsätzliche Falschbeurkundung gemäß dem Zeugen Generalstaatsanwaltschaft Bremen und die Vize-Generalstaatsanwältin Dr. Redlich sowie gemäß dem Bundesinnenminister de Maiziere und weiteren Abgeordneten des Deutschen Bundestages sowie dem niedersächsischen Landtag  besonders extrem als Unrecht entgegen Art. 6 EMRK in Verbindung mit Art. 19, 20 GG ausgebaut wurde, um gemäß der Generalstaatsanwaltschaft Bremen und den Ermittlungen bis dato des Unterzeichners die Kontinuitätsauslastung durch die Täter als sozialkorruptive Bande im Amt gemäß der Anordnung Wulff und Rösler sowie anderer auszugestalten. 

Der Mordanschlag und die Strafvereitelung im Amt ab Beginn der Ermittlungen der Morddrohungen mit dem Hinweis des möglichen Tatablaufes des Anschlages in derartigen Fällen wurde vor dem Anschlag von der Polizei NRW sehr wohl diskutiert, aber: Die Abteilung Organisierte Kriminalität der STA Münster hat bis heute nicht erkennbar gearbeitet, und hat in diesem Fall unter Verstoß der Strafprozessordnung auch unter der Verwicklung der beweisfälschenden Polizei NRW, die Bundesregierung in der Sache begünstigt.

Die Gestaltung mehrfacher Amtsträgerbanden in der Sache, die Gerwin Nierste nunmehr in mehr als 430 Verfahrenszügen ermittelte national und europäisch sowie in den USA und der Schweiz, in Österreich, in Italien, u.a., waren notwendig um den von der Richterin Janssen bestätigten Gerichtsboykott bis zum 07.05.2021 zu gestalten. 

Die Urheber des geistesschwachen Angriffs der Beamten, Richter und Staatsanwälte waren gemäß de Maiziere mind. ein Ministerpräsident und ein Bundesminister, wenn nicht sogar zwei Bundesminister. Am 28.06.2013 bestätigte er, der Bundesminister des Innern, er suche diese Urheber.

Die Namen sind bekannt.

Nunmehr ist "Der sterbende Ermordete" die Folge der Vereinbarung des Verbrechens des Mordes, der mit dem Überleben des Opfers bedingt scheiterte im Kontext des Verbrechens NZS 123 Js 41533/13 STA Osnabrück, das nunmehr in den Ermittlungen NZS 123 Js 6547/20 STA Osnabrück fortgesetzt werden muss. Am 07.05.2021 hat das FG Niedersachsen die letzte Beweisführung gebracht: Die Bestätigung der Anklagereife gemäß  den Ermittlungsbestätigungen der sozialkorruptiven Amtsträgerbanden durch die Generalstaatsanwaltschaft Bremen in 2017/2018.

Das bedeutet: Der Vollzug der wahlverändernden Anklagen gegen die Urheber und Gestalter der Amtsträgerbanden, die im Kontext der schweren Bestechlichkeit mit der Höchststrafe auch aufgrund der Vereinbarung und Verabredung des Mordes und der Sachverhalte, die zum Mord führten, wird bestechlich verhindert. Die Strafvereitelung als Inhalt der schweren passiven und aktiven Bestechung und Bestechlichkeit als Akt der  Unrechtsvereinbarung in der Tatmehrheit des Wahlbetruges durch die Entziehung des gesetzlichen Schutzes gemäß § 7 VStGB ist hier realisiert.

Die Verwirklichung ist für steuerhinterziehende verurteilte Anwälte, amtsenthobene Notare sowie fortgesetzt höchstbedenklich arbeitende Beamte vollzogen worden, die, wie diese in der Cum-Ex-Affäre beweisen, die gesetzliche Bindung des Art. 33 GG opfern, wenn der blinde Gehorsam der Anordnung der gesetzlichen Bindung weicht. Der Höhepunkt der Abschaffung der BRAO durch die Behörden und die niedersächsische Justizpolitik ist ohne Worte. Dass die zu entfernenden Beamten im Amt belassen wurden, ist geistfreier Inhalt der schweren Bestechung.

Der Bundesgerichtshof hat den blinden Gehorsam derartiger Beamter im Kontext der Mauerschützen der DDR und der Rechtsbeugung der DDR-Richter/Staatsanwälte und weiter in den Sachverhalten der innovativen Auschwitz-Rechtsprechung deutlich aufgearbeitet.

Dies beweist Gerwin Nierste in der Organisation von Menschenrechtsverbrechen der Deutschen Justiz in  mehrfachen Fällen. Die Regierungskriminalität, die durch den Missbrauch des Gesetzes als Kontext des Missbrauchs der Funktion der Legislative des Deutschen Bundestages dokumentiert ist, ist extrem gesteigert worden auch in der EU in nicht auffälligen lauten Angriffen auf die  Rechtsstaatlichkeit und nicht nur in bestimmten auffälligen Ländern. 

Die Mechanismen sind identisch auch im persönlichen Anspruch der Täter und ähnlich dem historischen - glücklicherweise - durch den "Tag der Befreiung am 08.05.1945" gemäß dem Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker - untergegangenen Volksgerichtshof.

Die Grundlagen der heutigen Justiz in den Kontinuitätsmechanismen gemäß den Grundlagen der NS-Justiz sind nicht staatstragend, diese sind Regierungskriminalität. Die Kontinuität entgegen dem Art. 2 GG, schützt die kriminellen Urheber hinsichtlich der von diesen kausal in Gang gesetzten Verbrechen. 

Dass gesetzlich gebundene Beamte die vielfachen abgeordnetenbestechlichen wirtschaftskriminellen Handlungen begünstigen und ermöglichen, bedeutet nicht zwingend, dass die gesetzliche Bindung unter Beweis gestellt ist.


Ihr



Gerwin Nierste







 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos